Cleanup PowerShell-Scripts to Share, ScriptRunner

Linktipp: How to Cleanup Proprietary PowerShell-Scripts to Share with the Community

Auf seinem Blog schreibt Adam über die Säuberungsaktion von proprietären PowerShell-Scripten für die gemeinsame Nutzung mit der Community und klärt wesentliche Fragen, die beantwortet werden müssen, bevor der Code mit der Außenwelt geteilt werden sollte.

Es ist beispielsweise zu beachten, ob der Unternehmensname, ein firmenspezifischer Projektname, eine Abteilung oder Ähnliches erwähnt werden. Darüber hinhaus sollte überprüft werden, ob das Script auf eine interne Funktion oder Bibliothek verweist, die gar nicht freigegeben werden soll oder ob das Script geistiges Eigentum eines Unternehmens darstellt.

Oftmals ist es sehr mühsam den Code selbst zu bereinigen, um ihn mit anderen teilen zu können. Um das ein wenig zu vereinfachen, können Tools wie PowerShell und Pester verwendet werden. Es wird ein Script erstellt, welches den PowerShell-Code überprüft und somit Aufschluss darüber gibt, ob das Script nach den aufgestellten Regularien bedenkenlos geteilt werden kann.

Adam zeigt hier, wie es funktioniert.

E-Mail Updates abonnieren

Anika Beck

Anika Beck

Werkstudentin im Marketing bei ScriptRunner
Anika Beck studiert an der Hochschule Karlsruhe und unterstützt das ScriptRunner-Team im Marketing sowie insbesondere im Social Media Bereich.
Anika Beck